Hauptmenü

Reiki-Grade

Die Reiki-Grade

Die Reiki Ausbildung erfolgt in drei Stufen, in denen jeweils unterschiedliche Inhalte vermittelt werden. Die Inhalte bauen aufeinander auf, auch wenn jeder Grad für sich vollständig ist.

Jeder beginnt mit dem ersten Grad. Wann und ob sich jemand in den zweiten Grad einweihen lässt, hängt davon ab, wie intensiv er mit Reiki arbeitet und es in sein Leben integriert und wie seine persönliche Entwicklung und Heilung voranschreitet. 
Es gibt Menschen, die 15 Jahre mit dem ersten Grad arbeiten und sich dann berufen fühlen den 2. Grad zu erlernen. Jeder entscheidet für sich, wann und ob er bereit für den nächsten Grad ist.

Der erste Grad (Ätherische Ebene)

Wer in den ersten Grad eingestimmt wird bekommt die wichtigsten Informationen und Techniken vermittelt. Jeder Reiki-Schüler erhält 4 Einstimmungen mit denen die von Natur aus vorhandenen „Reikikanäle“ gereinigt und erweitert werden.

Die Geschichte Dr. Mikado Usui , die Lebensregeln, Funktion der Chakren, Chakren-Ausgleich, Eigenbehandlung, Ganzkörperbehandlung, Kurzbehandlung sind Teil der Ausbildung des 1. Grades.

Der zweite Grad (Mentale Ebene)

Wer sich in den 2. Reiki-Grad einweihen lässt erhält eine Energieerhöhung.

Die Intensität der Reiki-Anwendungen kann sich nach der Einweihung in den 2. Grad erheblich steigern. Der Schüler lernt in diesem Grad die Kraftverstärkung, die Behandlung der Mentalebene und die Anwendung über die zeitliche  und die räumlich Entfernung hinaus. Hierzu werden 3 Symbole mit den dazugehörigen Mantren gelehrt.

Der dritte Grad (Emotionale / Astrale Ebene)

Mit dem dritten Grad, auch Meistergrad genannt, wird der Schüler in das Meistersymbol initiiert, über das es zu einer weiteren Kraftverstärkung kommt und das die Tür zum wahren Selbst öffnen kann. 

Traditionell beinhaltet der Meister-Grad auch die Ausbildung und Bevollmächtigung zum Reiki-Lehrer. Viele Reiki-Lehrer haben aber erkannt, dass die Meister-Energie nicht nur für die Reikieinweihung wichtig ist, sondern auch für die eigene spirituelle Entwicklung und eine kraftvollere Reikibehandlung sehr hilfreich ist. Viele haben zwar das Bedürfnis sich selbst zu entwickeln, aber nicht den Wunsch als Reiki-Lehrer tätig zu werden. Aus diesem Grund wird von vielen freien Reikilehrern der Meistergrad vom Lehrergrad getrennt weitergegeben.

Der Lehrer-Grad

Der Lehrer-Grad vermittelt die Fähigkeit und Berechtigung, anderen Lebewesen (also z.B. auch Tieren) die Reiki-Einweihung zu geben. In manchen Reikisystemen gibt es eine Ausbildung zum Reiki-Lehrer für alle Reiki-Grade. Andere bilden jeweils nur für einen oder zwei Grade aus und geben die Ausbildung für den nächsten Grad erst, wenn der Schüler die dafür nötige Erfahrung und Reife besitzt.

Allgemeiner rechtlicher Hinweis! Alle von mir durchgeführten Anwendungen dienen der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Es werden keine Diagnosen gestellt, Krankheiten behandelt und/oder Therapien durchgeführt, bzw. Medikamente verordnet. Zur Zeit bestehende Behandlungen durch einen Arzt oder Heilpraktiker sollten weder unter- noch abgebrochen werden. Bei den angebotenen Massagen handelt es sich ausschließlich um Wellnessmassagen zur Entspannung oder Prävention und ersetzen keinen Arzt, Heilpraktiker oder Physiotherapeut.

Nach oben